Am vergangenen Sonntag hat unser Hundefreund Quantino, ein Halbbruder unserer Zandy und der Hund meiner lieben Freundin Tanja, plötzlich und unerwartet, die Reise über die Regenbogenbrücke antreten müssen.

Die Nachricht war für mich so ein großer Schock und ich bin unendlich traurig. Quantino war einer der ersten Elo®s, die ich auf dem Elo® Treffen kennen gelernt habe und durch ihn ist sein Frauchen Tanja zu einer guten Freundin geworden.

Hier noch ein Foto aus dem Jahr 2005:

Quantino war der einzige Bruder meiner Zandy, von dem ich etwas mehr wusste. So viele Gemeinsamkeiten habe ich zwischen den Beiden entdecken und lieben können. Quantinos einzigartiger Charakter war so beeindruckend und wird mir unvergesslich bleiben, so wie auch seine schnelle Auffassungsgabe und die vielen tollen Tricks.

Er war mit seinem Frauchen Tanja so ein tolles Team und die zwei waren immer ein Vorbild für mich. 

Quantino besaß auch diese besondere Gabe, zu fühlen, was in uns vorgeht. Das war auch eine Gemeinsamkeit der Geschwister.

Ich hoffe, dass sein Frauchen Tanja in dieser schweren Zeit die Kraft und den Trost findet, um den Abschied für immer zu akzeptieren. Den Schmerz können leider keine Worte heilen, sondern nur die Zeit kann ihn erträglich machen.

In allen meinen Hunden ist ein bisschen Quantino ... und ich bin stolz darauf!

Dies ist ein Foto von unserem letzten gemeinsamen Spaziergang im Jahr 2012:

(von links nach rechts:) Quantino mit seiner Tochter Leni, dann unsere Anna, Honami und FeeBee

Weiterlesen ...

Unser lieber Hunde-Freund und häufiger Gast, der Westie unserer Freundin Hannelore und "Ersatzpapa" von unserer Jara, hat heute seine Reise über die Regenbogenbrücke angetreten. Wir sind sehr traurig und fühlen mit seinem Frauchen.

Auch wenn er im November 2012 schon 14 Jahre alt geworden ist und und seit einigen Monaten Wasser- und Herztabletten nehmen musste, hofften wir, dass es bis zum Abschied noch etwas andauern würde.

Heute Vormittag hat er aber gezeigt, dass die Zeit gekommen ist zu gehen und sein Frauchen musste akzeptieren, dass der Moment für diesen schweren Gang da ist. 

Einige Sonnenstrahlen am heutigen Tage begleiten ihn auf dem Weg über die Regenbogenbrücke.

Regenbogenbrücke

Wir wünschen Dir lieber Quax eine gute Reise über die Regenbogenbrücke. Dort geht es Dir wieder gut und Du kannst mit vielen Freunden spielen. Wir werden Dich und Dein ganz eigenes Wesen nie vergessen. Die schönen Erinnerungen bleiben hier.

Tschüss kleiner Bub!

 
Der Jahresanfang war für uns diesmal unfassbar traurig, denn am Silvestermorgen ist unser lieber Barky vom Mühlenbusch im Alter von nur 4 1/2 Jahren an einer Viruserkrankung verstorben. Er bekam Weihnachten plötzlich starkes Fieber und auch ein Aufenthalt in der Tierklinik konnte ihm leider nicht mehr helfen. Wir sind unendlich traurig und fühlen mit Barkys Frauchen Inge, die so plötzlich und viel zu früh von Barky Abschied nehmen musste. Die Bilder und schönen Erinnerungen an den lieben knuddeligen Barky lassen uns immer wieder fragen, warum ...? Auch der Gedanke, dass wir uns irgendwann einmal wiedersehen, tröstet uns nicht wirklich in unserem Schmerz.
 

Das kostbarste Vermächtnis eines Lebewesens ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurück gelassen hat.

Lieber Barky, danke dass wir Dich kennen und lieben lernen durften. Wir wünschen Dir eine gute Reise ins Regenbogenland und hoffen, dass wir Dich dort irgendwann wiedersehen.

Regenbogenbrücke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok